Hyvää päivää stadilainen

Guten Tag aus Helsinki

Also finnisch ist eine sehr spezielle Sprache. Immerhin drei Wörter habe ich bereits gelernt: guten Tag – Hyvää päivää/moin, Danke – kiitos und Tschüss – Hei hei!

Aber ich bin ja nicht zum Finnisch lernen nach Helsinki, sondern um die nordische Küche kennen zu lernen.

Im Restaurant ASK wurde ich vom Team freundlich und gut aufgenommen. Apropos Sprache: Finnisch hört man in dieser Küche auch sehr selten. Das Team besteht aus einem Finnen, einem Argentinier, einem Schweizer (aus Genf), einem Italiener (hatte am letzten Samstag seinen letzten Arbeitstag), einem Briten, einem Spanier plus das Gastgeberpaar aus Finnland.

Die Sprache wäre nun geklärt: Englisch!

Meine Tätigkeiten beschränkten sich in den ersten paar Tagen vor allem auf abwaschen, putzen, rüsten und kleinere Schneid-Arbeiten. Während dem Service durfte ich jedoch beim Anrichten und Ausgarnieren helfen. Im ASK ist speziell, dass die Köche ihre Gerichte selber dem Gast servieren und präsentieren. Ich durfte ebenfalls mit Gerichten ins Restaurant und spürte die tolle, entspannte Atmosphäre, von der Filip Langhoff (mein Chef) im Vorfeld sprach.

Nun geniesse ich drei Ruhetage und toure durch Helsinki. Auch ein Saunabesuch darf da nicht fehlen. Das Wetter ist super schön, kalt (auch wenn es für finnische Winterverhältnisse eher warm ist) und windig.

Da ab dieser Woche ein Arbeiter in der Küche weniger ist, werde ich wohl mehr zu tun bekommen. Freue mich darauf.

Hei hei

Martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: