Am letzten Freitag durfte ich in Paris am Disciples Escoffier International Jeune Talent (Service und Kochwettbewerb) für die Schweiz antreten. Nach nur 2 Wochen Vorbereitung war der Tag gekommen, an dem ich mein Können unter Beweis stellen konnte. Als erstes hiess es in 30 Minuten runden Tisch zu decken für 4 Personen und MEP zu erstellen. Zudem mussten wir eine Deko zum Thema „Es war einmal, der Service von Morgen“ mitbringen.

Ich und mein Trainer Martin Erlacher haben uns ausgedacht einen Blumenkranz zu gestalten, der Materialien aus den verschiedenen Gastronomieepochen enthält z.B Holz, Silber, weisse schlichte Teller, Glasteller etc. In die Mitte haben wir eine Tortenplatte mit einer Gloche gestellt in der wir ein Tablet mit <neuer Kochkunst> präsentiert haben. Nach dem Tischdecken gings weiter mit den Apéro Happli zubereiten. Vorab haben wir eine Liste mit Zutaten bekommen die wir verwenden durften. Ich habe mich für Fois gras Tranche zwischen Brot entschieden mit Trockenfrüchte Chutney, Avocadocréme mit Crevetten und einen Champignon-Randen-Karotten Salat. Für diese Aufgabe hatten wir wieder 30 Minuten Zeit. Auch einen Cocktail mussten wir Vorbereiten ich habe mich für Himbeersirup, frische Himbeeren, Mango- und Grapefruitsaft entschieden, den ich geschaket habe und am Schluss mit einer Limettenzeste aromatisierte. Weitere Aufgaben war, ein Menu zu korrigieren, ein Gespräch mit einem Experten über das Thema Vegan, Fragen über General Gastronomic und das alles in English. Wir bekamen vorab 4 vetschiedene Käsesorten zu der wir am Wettbewerbstag Weine zuordnen mussten und es weitere Punkte zu holen gab. Nachdem alle Aufgaben erledigt wurde hatten wir eine kleine Mittagspause, nach der es mit dem Mittagsservice losging.

Das Menu:
~Ceaser Salad
~Dorade mit Beurre Blanc und Salzkartoffeln
~Käseplatte
~Rhum Baba

Der Service lief relativ gut ausser dass mein Rechaud Feuer fing wo es normalerweise nicht Brennen sollte, bei der Gasflasche. Zum Glück war mein Experte schnell zur Hilfe da und ein Unglück konnte verhindert werden. Meine Dorade konnte ich wunderbar filetieren und auch der Rest lief fast Fehlerfrei. Meine Gäste schienen zufrieden.😊

Nun heisst es warten bis die Ergebnisse da sind…..

Wir warteten gespannt…

Nun ist die Rangverkündigung vom Service an der Reihe

BRONZE wuhuuuu!

BRONZE für die SCHWEIZ!!

8 Comment on “Der Wettbewerb in Paris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: